Bericht vom 6.Spieltag Saison 2015/2016


Saale Schwarza Bowling I steigt in die 1. Landesliga auf

 

2.Landesliga Staffel 2 :

Zwar mit 26 Punkten Vorsprung, aber mit eher verhaltenem Optimismus fuhr der SSB I zum letzten Spieltag nach Mühlhausen. Da das komplette Team im Januar in einen Unfall verwickelt war, holte man sich Unterstützung aus der 2. und 3. Mannschaft. Aber bis auf F. Haun, der durch R. Lindig vertreten wurde, begann das Team unverändert den Spieltag.  Im weiteren Verlauf kam auch noch F. Oppel aus der 3. Mannschaft zum Einsatz.

Nach verhaltenem Beginn im 1. Spiel und 2 hochklassigen Ergebnissen danach, lag man mit Verfolger Fiskus Erfurt III mit 26 Punkten gleichauf in der Tageswertung. Dabei spielte A. Haun  mit 255 Pins das höchste Einzelspiel des Tages. In den nächsten 2 Spielen ließen beide Mannschaften Schwächen erkennen. Fiskus konnte nur 6 Punkte aufholen und somit war vor dem letzten Durchgang der Kampf um den Staffelsieg geklärt. Zum Schluss erspielte der SSB I nochmals 12 Punkte und holte sich damit Rang 3 in der Tageswertung (44 P.), hinter Sieger Pin Bowl Eisenach II (52 P.) und Fiskus Erfurt III (46 P.).

In der Endabrechnung sicherte sich die 1. Mannschaft von Saale Schwarza Bowling mit 296 Punkten den Staffelsieg und steigt damit in die 1. Landesliga auf. Fiskus Erfurt III folgt mit 272 P. vor Starbowling Nordhausen (261 P.) und den Roma Bowlers Jena III (244 P.). Die Jembo Bunny’s Jena III (237 P.) und Pin Bowl Eisenach II (202 P.) müssen den Weg in die 1. Landesklasse antreten.

Am Ende setzte sich die Mannschaft durch, die über die gesamte Saison gesehen auf allen Bahnen am besten zu recht  kam.

SSB I : A. Haun (1164 Pins/6 Spiele/Schnitt 194,00) ; C. Gottlöber (928/5/185,60) ; A. Hering (1101/6/183,50) ; F. Oppel (360/2/180,00) ; R. Lindig (804/5/160,80).

 

2.Landesliga Staffel 1 :

 Am Vortag hatte die 2. des SSB an gleicher Stätte ebenfalls noch geringe Aufstiegschancen mit 10 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter. Nur nach dem schwachen Start hatte sich das Thema schon nach dem 1. Spiel fast erledigt. Bis zum 4. Durchgang hatte sich die Mannschaft mit guten Ergebnissen zwar wieder herangekämpft. Doch durch einen Defekt an einer Bahn, verbunden mit einer halbstündigen Pause vor den letzten beiden Spielen, fand das Team seinen Rhythmus nicht mehr.  In der Tageswertung rutschte man mit 42 Punkten noch auf Rang 5 ab. Dies hatte aber keine Auswirkung mehr auf die Abschlusstabelle.

Tagessieger Südring Erfurt (53 P.) ist mit 309 Punkten auch Staffelsieger und Aufsteiger. Der SSB II verteidigte mit 288 Punkten sicher Platz 2 vor den Jembo Bunny’s Jena II (257 P.) und dem SV Meiningen (237 P.). Sicherer Absteiger sind die Jembo Bunny’s Jena I (205 P.). Pin Bowl Eisenach (216 P.) als 5. kann eventuell noch auf den Verbleib in der Liga hoffen, sollte der SV Meiningen seine Mannschaft vor der neuen Saison zurückziehen.

SSB II : S. Georgi (1097/6/182,83) ; R. Lindig (1093/6/182,17) ; I. Wolf (1088/6/181,33) ; V. Schulze (978/6/163,00).

 

1.Landesklasse Staffel 1 :

Weimar war der Austragungsort des 6. Spieltages für den SSB III in der Landesklasse.  Der Spieltag spiegelte fast die Gesamtwertung der bisherigen Saison wider und bot keine großen Überraschungen. Vimaria Weimar war mit 62 Punkten auf heimischer Bahn nicht zu schlagen. Hinter den Roma Bowlers Jena IV (56 P.) belegte die III. des SSB nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 48 Punkten Rang 3 vor Fiskus Erfurt IV (44 P.) .

Aufsteiger ist Weimar mit 342 Punkten, vor den Roma Bowlers IV (308 P.) und dem SSB III (271 P.). Schwarz-Gelb Mühlhausen (211 P.) schließt mit Platz 4 ab, vor Erfurt IV (200 P.) und dem 1. Geraer BV III (180 P.)

SSB III : T. Gebhardt (1111/6/185,17) ; F. Oppel (1087/6/181,17) ; G. Zulus (1066/6/177,67) ; J. Carl (520/3/173,33) ; G. Stammberger (516/3/172,00).

 

Frank Martin , Saale Schwarza Bowling 1997 e.V.


Bericht vom 5.Spieltag Saison 2015/2016

SSB I weiter auf Aufstiegskurs

 

2.Landesliga Staffel 2:

 

Mit 2 Top-Ergebnissen begann die Erste von Saale Schwarza Bowling den 5 Spieltag in Weimar. 10 Punkte für 810 Pins, bzw. 12 P. für 851 Pins (Tagesbestwert) brachten das Quartett nach 2 Spielen in Führung. C. Gottlöber steuerte da mit 253 Pins das höchste Einzelspiel bei.  Jedoch konnte dieses hohe Niveau gegen stärker werdende Gegner aus Jena und Erfurt nicht gehalten werden. Hinter den Jembo Bunnys Jena III (58 P.) und Fiskus Erfurt III (56 P.) belegte der SSB I mit 48 Punkten den 3. Platz in der Tageswertung. Den 4. Rang erspielten die Roma Bowlers Jena III (44 P.) vor den bisherigen Tabellenzweiten Starbowling Nordhausen (34 P.) und dem chancenlosen BC Pin Bowl Eisenach II (12 P.).

Mit 252 Punkten konnte jedoch der Vorsprung auf die Verfolger Fiskus Erfurt III (226 P.) und Nordhausen (224 P.) ausgebaut werden und vor dem letzten Spieltag nimmt der SSB I nun den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Landesliga ins Visier.

SSB I : C. Gottlöber (1209 Pins/6 Spiele/Schnitt 201,50) ; A. Haun (1195/6/199,17) ; F. Haun (1088/6/181,33) ; A. Hering (1011/6/168,50) .

 

2.Landesliga Staffel 1:

 

Am darauffolgenden Tag wollte auch die II. ihre gute Ausgangsposition in Weimar behaupten. Mit einer soliden Leistung wurde hinter dem überragenden Tagessieger Südring Erfurt (62 P.) mit 48 Zählern Rang 2 erspielt. Nur im letzten Spiel konnten die Erfurter überflügelt werden. Mit 828 Pins war es das höchste Mannschaftsergebnis des Tages, in dem R. Lindig auch das beste Einzelspiel mit 267 Pins ablieferte.

Am letzten Spieltag in Mühlhausen geht es nun für den SSB II (246 P.) gegen den neuen Spitzenreiter Südring Erfurt (256 P.) ebenfalls noch um den Staffelsieg. Die Verfolger  Jembo Bunny’s Jena II (210 P.) und SV Meiningen (183 P.) werden da wohl kaum eingreifen können.

SSB II : R. Lindig (1216/6/202,67) ; S. Georgi (1083/6/180,50) ; V. Schulze (1074/6/179,00) ; I. Wolf (1018/6/169,67) .

 

1.Landesklasse Staffel 1 :

 

Bis auf den Geraer BV III (14 P.) bewegten sich die Teams in der 1. Landesklasse im Jenaer Bowling Roma fast auf Augenhöhe. Die III. des SSB belegte mit 44 Punkten den 4. Platz hinter den Roma Bowlers IV (56 P.) , Vimaria Weimar (50 P.) und Fiskus Erfurt IV (46 P.) . Außer der  spektakulären 256 Pins im besten Einzelspiel des Tages von G. Zulus gibt es kaum Aufregendes aus Jena zu berichten .

Auch in der Gesamtwertung gibt es kaum Veränderungen. Spitzenreiter Vimaria Weimar (280 P.) ist auf Aufstiegskurs. Die Roma Bowlers Jena IV (252 P.) und der SSB III (223 P.) haben dahinter schon deutlichen Rückstand.

SSB III : J. Carl (1092/6/182,00) ; G. Zulus (1091/6/181,83) ; T. Gebhardt (987/6/164,50) ; F. Oppel (985/6/164,17) .

 

Frank Martin, Saale Schwarza Bowling 1997 e.V.


Bericht vom 4.Spieltag Saison 2015/2016

SSB I und II an der Tabellenspitze

 

Dritte gewinnt Spieltag

 

2.Landesliga Staffel 2 :

 

Den 4. Spieltag eröffnete die Erste des SSB mit der 2. Landesliga Staffel 2 im Jenaer Bowling-Roma. Nach gutem Beginn (10 P.) zeigte die Mannschaft aber im 2. Spiel erhebliche Schwächen und wurde für 614 Pins mit nur 4 Punkten „bestraft“. Dank C. Gottlöber und A. Haun, die im 3. Durchgang beide 223 Pins erspielten, fand das Team wieder in die Erfolgsspur. Mit 2 x 8 und 2 x 10 Punkten wurden im weiteren Verlauf des Spieltages 50 Punkte erspielt. Hinter den erneut siegreichen Nordhäusern (56 P.) und den punktgleichen Jembo Bunny’s Jena III (50 P.) bedeutete dies Rang 3 in der Tageswertung. Fiskus Erfurt III (46 P.), die Roma Bowlers III (34 P.) und Pin Bowl Eisenach II (16 P.) nahmen die weiteren Plätze ein.

Damit verteidigte der SSB I mit 204 Punkten die Tabellenführung vor Starbowling Nordhausen (190 P.) und Fiskus Erfurt III (170 P.).

SSB I : C. Gottlöber (1124 Pins/6 Spiele/Schnitt 187,33); A. Haun (1052/6/175,33); A. Hering (1050/6/175,00); F. Haun (936/6/156,00).

 

2.Landesliga Staffel 1 :

 

Eine Woche später absolvierte die Zweite ihren 4. Spieltag an gleicher Stätte. Durch den Ausfall zweier Stammspieler, war die Mannschaft auf die Hilfe der Dritten angewiesen. S. Georgi und G. Zulus fügten sich nahtlos ein und das Team bot eine geschlossene Mannschaftsleistung. Es wurde kontinuierlich gepunktet, nur dem überragenden Tagessieger Südring Erfurt (66 P.) konnte das Team nicht ganz auf den Fersen bleiben. Mit 54 Punkten wurde aber ein starker 2. Platz erspielt, deutlich vor dem SV Meiningen (40 P.), Pin Bowl Eisenach (36 P.) und Jembo Bunny’s Jena II (34 P.). Jembo’s Erste holte nur 22 Punkte und kam auf Rang 6.

Als Belohnung für diesen guten Auftritt übernahm der SSB II mit 198 Punkten die Tabellenspitze vor Südring Erfurt (194 P.). Ex. Spitzenreiter Jembo Bunny’s Jena II (180 P.) liegt nun auf Rang 3.

SSB II : R. Lindig (1149/6/191,50); V. Schulze (1125/6/187,50); S. Georgi (1085/6/180,83); G. Zulus (1023/6/170,50).

 

1.Landesklasse Staffel 1 :

 

Trotz der Personalhilfe brachte auch die III. in Mühlhausen ein schlagkräftiges Team an den Start. Es entwickelte sich ein sehr knapper Spieltag, bei dem der SSB III auch Glück hatte bei der Punktvergabe. Obwohl die Mannschaft nicht die meisten Pins erspielte, reichte es dennoch mit 48 Punkten knapp zum Tagessieg, vor den Roma Bowlers Jena IV (46 P.) und Vimaria Weimar (44 P.), Nur unwesentlich schlechter waren Fiskus Erfurt IV und der 1. Geraer BV III mit je 42 Punkten vor Schwarz-Gelb Mühlhausen, das mit 30 Punkten 6. wurde. Dabei konnte sich J. Carl im Verlauf des Spieltages immer mehr steigern und war bester SSB-Spieler.

In der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Der SSB III bleibt mit 179 Punkten auf Rang 3, hinter Vimaria Weimar (230 P.) und den Roma Bowlers IV (196 P.).

SSB III : J. Carl (1099/6/183,17); T. Gebhardt (1057/6/176,17); F. Oppel (960/6/160,00); G. Stammberger (923/6/153,83).

 

Frank Martin , Saale Schwarza Bowling 1997 e.V.


Bericht vom 3.Spieltag Saison 2015/2016


SSB I baut Tabellenführung aus

 

 

2.Landesliga Staffel 2:

 

Der 3. Spieltag am Sonntag im Jenaer Jembo Park verlief ganz nach den Vorstellungen des SSB I. Die Bahnen in Jena sind immer eine Herausforderung für alle Mannschaften. Im Gegensatz zu den Vorjahren bot das Team eine überzeugende Leistung an und wurde mit 52 Punkten 2. hinter Tagessieger Starbowling Nordhausen (64 P.). Der bisherige Tabellenzweite, Fiskus Erfurt III, fand überhaupt keine Einstellung zu den Bahnen und ging mit nur 24 Punkten als 6. förmlich unter.

Damit liegt der SSB I jetzt mit 154 Punkten deutlich an der Spitze vor den Nordhäusern (134) und den punktgleichen Fiskus Erfurt III, sowie den Roma Bowlers Jena III (je 124). Knapp dahinter folgt Pin Bowl Eisenach II mit 122 Punkten und etwas abgeschlagen Jembo Bunny’s Jena III (98).

SSB I :  F. Haun (1055 Pins/6 Spiele/Schnitt175,83); C. Gottlöber (1052/6/175,33); A. Hering (1031/6/171,83); A. Haun (947/6/157,83).

 

2.Landesliga Staffel 1:

 

Bereits am Vortag hatte die Zweite des Saale Schwarze Bowling ihren Spieltag an gleicher Stätte absolviert. Dabei fand das Team recht schwer in den Wettkampf, 2 Punkte im 1. Spiel waren die Quittung. Danach steigerte sich die Mannschaft, ohne jedoch vollends zu überzeugen. Guten Phasen folgten auch immer wieder einfache Fehler, so das ein besseres Abschneiden verschenkt wurde. In der Endabrechnung stand mit 42 Punkten Platz 3 zu Buche, vor den punktgleichen Jembo Bunny’s Jena I. Den Tagessieg holte sich der SV 1970 Meiningen (64) vor den Jembo Bunny’s II (52).

Neuer Spitzenreiter ist jetzt die II. der Jembo Bunny’s (146) vor dem SSB II (144) und den Meinigern (131). Ex.Tabellenführer Südring Erfurt rutschte nach schwacher Vorstellung auf Rang 4 ab (128), 5. sind die Jembo Bunny’s I (121), 6. Pin Bowl Eisenach III (86).

SSB II :  I. Wolf (1034/6/172,33); F. Martin (1021/6/170,17); R. Lindig (989/6/164,83); V. Schulze (939/6/156,50).

 

1.Landesklasse Staffel 1:

 

Die III. absolvierte ihren Spieltag in Erfurt im Bowling Vilnius und machte ihre Sache sehr gut. Mit 2 starken Spielen (12 und 10 Punkte) begannen sie den Wettkampf. Nachlassende Konzentration in den nächsten beiden Spielen verhinderte allerdings eine bessere Platzierung. Doch zum Ende wurden noch mal 2 gute Resultate erspielt. Tino Gebhardt war dabei der beste SSB Spieler mit einem Schnitt von 187,17. So wurde es mit 42 Punkten Rang 3 in der Tageswertung, hinter Vimaria Weimar (62) und den Roma Bowlers Jena IV (48).

Auch in der Gesamtwertung bleibt der SSB III mit 131 Punkten hinter Weimar (186) und Jena IV (150) auf Platz 3.

SSB III : T. Gebhardt (1123/6/187,17); G. Zulus (1100/6/183,33); F. Oppel (1073/6/178,83); J. Carl (984/6/164,00).

 

Frank Martin , Saale Schwarza Bowling 1997 e.V.


Bericht vom 2.Spieltag Saison 2015/2016


Starker Spieltag von Saale Schwarza Bowling

 

SSB I jetzt Tabellenführer, SSB II mit Tagessieg

 

2.Landesliga Staffel 2:

 

Der 2. Spieltag führte die 2. Landesliga nach Eisenach, wo es in den letzten Jahren wenig für den SSB I zu holen gab. Doch dieses Mal konnten sich die Akteure besser auf die Bahnen einstellen. An einem sehr ausgeglichenem Spieltag überzeugte das Team vor allem in den Spielen 3 und 4, die gewonnen wurden (2 x 12 Punkte). In den letzten beiden Spielen hatte man aber wenig Glück bei der Punktevergabe. So gewann der BC Pin Bowl Eisenach II den Spieltag mit 56 Punkten trotz fast identischer Pinzahl recht deutlich vor dem SSB I (44), Starbowling Nordhausen und den Jembo Bunny’s Jena III (je 40). Ex-Spitzenreiter Fiskus Erfurt III kam mit 36 Punkten vor den punktgleichen Roma Bowlers Jena III nur auf Platz 5.

Damit übernahm der SSB I mit 102 Punkten knapp die Tabellenführung vor Fiskus Erfurt III (100) und den Roma Bowlers III (90).Eisenachs Zweite verbesserte sich mit 76 Punkten auf Rang 4. Auf den Abstiegsplätzen liegen Nordhausen (70) und Jembo Bunny’x III (66).

SSB I :  A. Hering (1086 Pins/6 Spiele/ Schnitt 181,00) ; C. Gottlöber (1039/6/173,17) ; A. Haun (1031/6/171,83) ; F. Haun (1006/6/167,67).

 

2.Landesliga Staffel 1:

 

Danach wollte die Zweite des SSB an die gute Leistung des Vorjahres anknüpfen und viele Punkte sammeln. Da alle Mannschaften schwer in den Wettkampf fanden, brachte das erste Spiel sogar 10 Punkte für eine eher durchschnittliche Leistung ein. Im 4. und 5. Spiel landete der SSB II aber 2 „Big Points“ und gewann diese. 10 Punkte im letzten Spiel reichten dann knapp für den Tagessieg mit 58 Punkten vor den starken Jembo Bunny’s Jena II (56). Mit etwas Abstand kamen der SV Meiningen (44), Jembo I (42), Südring Erfurt (32) und Pin Bowl Eisenach III (20) auf die weiteren Plätze.

In der Gesamtwertung liegt der SSB II jetzt hinter dem punktgleichen SV Südring Erfurt mit 102 Punkten auf Platz 2, aufgrund der weniger erspielten Pins. Jembo Bunny’s Jena II (94), Jembo I (79), Meiningen (67) und Pin Bowl Eisenach III (60) komplettieren das Feld.

SSB II : R. Lindig (1076/6/179,33) ; I. Wolf (1068/6/178,00) ; F. Martin (1046/6/174,33) ; V. Schulze (979/6/163,17).

 

1.Landesklasse Staffel 1

 

Auch die 3. Mannschaft lieferte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen guten Spieltag auf den schwer zu spielenden Bahnen im Jenaer Jembo Park ab. Im 5. Spiel erreichte die Mannschaft mit 792 Pins das beste Mannschaftsergebnis aller SSB-Teams am Wochenende!

Hinter dem erneuten Tagessieger Vimaria Weimar (58) erreichte der SSB III mit 47 Punkten den 2. Platz vor dem punktgleichen Schwarz Gelb Mühlhausen.

Damit baut Vimaria Weimar die Tabellenführung mit 124 Punkten aus, vor den Roma Bowlers Jena IV (102) , dem SSB III und Mühlhausen (je 89). Der 1. Geraer BV III (64) und Fiskus Erfurt IV folgen auf den Plätzen 5 und 6.

SSB III : S. Georgi (1024/6/170,67) ; F. Oppel (1011/6/168,50) ; G. Zulus (1011/6/168,50) ; T. Gebhardt (965/6/160,83).

 

Frank Martin, Saale Schwarza Bowling 1997 e.V.


Bericht vom 1.Spieltag Saison 2015/2016


Guter Saisonauftakt der SSB-Teams - Starker Auftritt der 1. Mannschaft

 

2.Landesliga, Staffel 1

Die Saisoneröffnung für die 2. Landesliga fand auf den guten Bahnen im Erfurter Bowling im

Vilnius statt. Den Anfang machte die 2. Mannschaft in der Staffel 1. Nur sehr schwer fand das

Team in den Wettkampf. 6 Punkte im 1. Spiel und 2 x 4 Punkte waren die magere Ausbeute

nach der Hälfte des Spieltages. Vor allem der Steigerung von Mannschaftsleiter R. Lindig war

es zu verdanken, das in den Spielen 4 bis 6 jeweils 10 Punkte eingefahren wurden. So schloss

der SSB II den Spieltag hinter dem überragenden Tagessieger Südring Erfurt (70 P./4784

Pins) mit 44 Zählern doch noch auf Rang 2 ab. Die weiteren Plätze nahmen Pin Bowl

Eisenach III (40 P.), Jembo Bunny’s Jena II (38 P.), Jembo I (37 P.) und der SV 1970

Meiningen (23 P.) ein.

SSB II: R. Lindig (1188 Pins/6 Spiele/Schnitt 198,00); F. Martin (1070/6/178,33); V. Schulze

(980/6/163,33); I. Wolf (972/6/162,00).

 

2.Landesliga, Staffel 2

Im Anschluss startete die 2. Staffel mit einem Feuerwerk an guten Spielen in die Saison. Der

SSB I war nach dem Abstieg aus der 1.Landesliga mittendrin in dem hochklassigen Kampf

um den Tagessieg. Nach 3 Spielen führte Fiskus Erfurt III mit der optimalen Punktzahl von

36 Zählern, vor den Roma Bowlers Jena III (28 P.) und dem SSB I (26 P.) . Mit überragenden

825 und 860 Pins und jeweils 12 Punkten in den nächsten beiden Spielen, machte es die Erste

noch einmal spannend. Doch mit 12 Punkten im letzten Spiel sicherte sich Fiskus Erfurt III

den Tagessieg mit 64 Punkten und 4864 Pins vor dem SSB I (58/4711) und den Roma

Bowlers III (54/4657). Starbowling Nordhausen (30 P.) , Jembo Bunny’s Jena III (26 P.) und

Pin Bowl Eisenach II (20 P.) spielten da auf den Plätzen 4 bis 6 nur eine Nebenrolle.

Die Gebrüder Haun ragten dabei beim SSB aus einem starken Team noch heraus.

SSB I: A. Haun (1249/6/208,17); F. Haun (1192/6/198,67); C. Gottlöber (1159/6/193,17): A.

Hering (1111/6/185,17).

 

1.Landesklasse, Staffel 1

Auf den schwer zu spielenden Bahnen in Eisenach begann für die 3. Mannschaft des SSB das

Wettkampfjahr. Dabei zeigte sich die Mannschaft sehr wechselhaft in ihren Leistungen. So

verwundert es nicht, das zwischen 12 Punkten im 3. und 2 Punkten im 6. Spiel große

Unterschiede in der Punktausbeute lagen. Am Ende stand ein solider 4. Platz mit 42 Punkten

hinter dem punktgleichen Schwarz Gelb Mühlhausen zu Buche.

Vimaria Weimar (66 P.) gewann den Spieltag vor den Roma Bowlers Jena IV (58 P.). Der 1.

Geraer BV III (26 P.) und Fiskus Erfurt IV (18 P.) kamen auf die Plätze 5 und 6.

SSB III: G. Zulus (1010/6/168,33); J. Carl (983/6/163,83); F. Oppel (980/6/163,33); S.

Georgi /902/6/150,33).

Frank Martin, Saale Schwarza Bowling


6.Spieltag - Saale-Schwarza-Bowling beendet Saison

 

Damen Meister der 2. Landesliga, 1. Herren steigen ab

 

1.Landesliga Herrren:

 

Im Bowling Vilnius in Erfurt beendete die 1. LL die Saison. Die schon als Absteiger feststehende 1. Mannschaft des SSB verabschiedete sich anständig aus der Liga, blieb aber ohne Sieg. Trotz starker Leistung unterlag man im ersten Duell dem späteren Tagessieger Fiskus Erfurt mit 814:843. Unglücklich war auch die 747:749 Niederlage gegen Rot-Weiß Erfurt im 2. Spiel. Dies zog sich wie ein roter Faden durch den ganzen Spieltag, meist knapp dran und am Ende doch verloren. Dabei spielte Andre Haun eine überragende Serie, nur seine Mitspieler konnten zu selten auf dem Niveau mithalten. So wurde es mit einem Punkt wiederum nur Platz 8.

Im Kampf um den Staffelsieg verteidigten die Roma Bowlers (19 P.) ihren Vorsprung auf Tagessieger Fiskus Erfurt (20 P.), während sich der Mühlhäuser BC(8 P., Pl.6) trotz guter Leistung frühzeitig aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedete. Damit nehmen die Roma Bowlers im März an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga teil.

SSB I: A. Haun (1524 Pins/7 Spiele/Schnitt 217,71!) ; C. Gottlöber (1199/7/171,29) ; F. Haun (1192/7/170,29) ; A. Hering (1178/7/168,29).

 

Endstand 1.LL:                             Pkt.    Pins

  1. Roma Bowlers Jena             105    31888
  2. BSG Fiskus Erfurt                 97   31573
  3. Mühlhäuser BC                     91   31294
  4. BC Rot-Weiß Erfurt              78   30562
  5. BC Pin Bowl Eisenach           55   29381
  6. BSG Fiskus Erfurt II             53   29450
  7. Roma Bowlers Jena II          47   29446
  8. Saale Schwarza Bowling       27   28318

 

 

2.Landesliga Herren, Staffel 1:

 

Die Zweite des SSB trat zum letzten Spieltag auf den guten Bahnen im Weimarer Atrium an. Mit einer eher mäßigen Leistung spielte die Mannschaft an diesem Tag nur eine Nebenrolle, konnte aber mit viel Glück den 2. Platz ganz knapp gegen die Jenaer Jembo Bunny’s verteidigen. Dies lag vor allem daran, das R. Lindig durch eine Verletzung beeinträchtigt war und F. Martin einen schwarzen Tag erwischte. So wurde es in der Tageswertung mit 34 Punkten nur Platz 5, hinter den Jenaern (36 P.).

Der Spieltag war geprägt vom verzweifelten, aber hochklassigen Kampf der BSG Fiskus Erfurt IV (66 P.) gegen den Abstieg. Punktgleich vor dem letzten Spiel rettete sich der SV 1970 Meiningen (48 P.) im letzten Durchgang mit einem 7 Pins besseren Ergebnis gegenüber den Erfurtern vor dem Abstieg. Der souveräne Staffelsieger Geraer BV kam in der Tageswertung (56 P.) auf Rang 2. Der BSC Erfurt stand zu Beginn schon als Absteiger fest, da 3 ! Spieler nicht antreten konnten.

SSB II: I. Wolf (1059/6/176,50) ; F. Martin (1005/6/167,50) ; R. Lindig (989/6/164,83) ; V. Schulze (989/6/164,83).

 

Endstand 2.LL St.1:

  1. Geraer BV                            323   24981
  2. Saale Schwarza Bowling II     258   23788
  3. Jembo Bunny’s Jena              255   24318
  4. SV 1970 Meiningen               242   23575
  5. BSG Fiskus Erfurt IV              240   23784
  6. BSC `98 Erfurt                     194   18237

 

 

1.Landesklasse Staffel 1:

 

Zum Saisonabschluss war die Dritte des SSB im Jenaer Bowling-Roma zu Gast. Der SSV Vimaria Weimar (56 P.) gewann knapp das spannende und hochklassige Duell um den Tagessieg gegen die Jembo Bunny’s Jena III (54 P.). Dahinter gab es mit deutlichen Abstand den engen Kampf um die weiteren Plätze in dem auch der SSB III nach dem 5. Spiel mit starken 825 Pins (12 P.) noch gute Karten hatte. Doch ein schwaches letztes Spiel bescherte dem Team mit 38 Punkten nur Platz 5 hinter dem neuen Staffelsieger und Aufsteiger SV Südring Erfurt (40 P.) und Schwarz Gelb Mühlhausen (38 P.).

SSB III: G. Zulus (1124/6/187,33) ; J. Carl (1044/6/174,00) ; T. Gebhardt (1038/6/173,00) ; F. Oppel (1003/6/167,17).

 

Endstand 1.LK St.1:

  1. SV Südring Erfurt                   312   25611
  2. Jembo Bunny’s Jena III            281   24590
  3. Roma Bowlers Jena IV             274   25052
  4. SSV Vimaria Weimar               247   24590
  5. Saale Schwarza Bowling III     214   24288
  6. Schwarz Gelb Mühlhausen       182   23801

 

Damen:

Tagessieg und damit klarer Staffelsieger in der 2. Landesliga ist die Erfolgsbilanz der 1. Damenmannschaft des Saale Schwarza Bowling. Mit 353 Punkten waren sie am Ende deutlich vor dem Mühlhäuser BC (308 P.) und den Roma Bowlers Jena II (284 P.) an der Spitze. Jedoch möchte das erfolgreiche Team auf sein Aufstiegsrecht verzichten.

Die 2. Damenmannschaft beendete die Saison in der 1. Landesklasse auf Rang 4.

 

Frank Martin , Saale Schwarza Bowling

 

 


Bärbel Hannakampf und Ralf Lindig sind Kreiseinzelmeister

 

Diese Kreismeisterschaften wurden im Januar im Jenaer Bowling-Roma ausgetragen. In 6 Spielen wurden die 4 Finalteilnehmer ermittelt, die im Modus Round Robin (jeder gegen jeden) 3 weitere Spiele bestritten. Für einen Sieg gab es nochmals 20 Bonuspunkte.

Bei den Damen lag S. Zulus nach der Vorrunde mit 1010 Pins hauchdünn in Führung. Sie wurde von D. Facius (1006), B. Hannakampf (989) und Y. Schrot (957) ins Finale begleitet. Hier spielte B. Hannakampf ihre Routine aus , gewann alle 3 Duelle und holte souverän den Titel mit 1557 Pins (incl.60 Bonus). Rang 2 teilten sich D. Facius und S. Zulus mit je 1464(20) Pins.

Bei den Herren spielte Ralf Lindig mit 1338 Pins (Schnitt 223,0) eine sensationelle Vorrunde und legte damit schon den Grundstein für seinen späteren Sieg. Seine Serie: 236,225,236,213,212,216! Trotz ebenfalls ausgezeichneter Ergebnisse zogen A. Haun (1201 P./Schnitt 200,17), F. Haun (1179/196,50) und G. Zulus (1105/184,17) mit deutlichem Abstand ins Finale ein. Der neue Kreismeister R. Lindig (1950/40) gewann auch locker seine ersten beiden Finalspiele und musste sich nur im 3. Duell A. Haun (1774/40) geschlagen geben, der sich damit Rang 2 sicherte. Spannend wurde es nur im Kampf um Platz 3,  den sich G. Zulus (1690/40) hauchdünn durch den Sieg im abschließenden direkten Duell gegen F. Haun (1684/0) erkämpfte.

Bereits Ende 2014 wurden in Erfurt die Titel im Doppel vergeben. Y. Schrot und N. Hampl hieß das Sieger-Duo bei den Damen. R. Lindig war bei den Herren mit seinem Doppelpartner V. Schulze ebenfalls nicht zu schlagen.

 

Frank Martin, Saale Schwarza Bowling

Bowling, 5. Spieltag:

SSB II mit Platz 2 in Eisenach

 

Erste vor dem Abstieg

 

1.Landesliga Herren:

Am 5. Spieltag im Weimarer Atrium ging es für die Erste von Saale Schwarza Bowling in der aussichtslosen Tabellensituation nur noch um Schadensbegrenzung. Ohne Druck begann der Spieltag auch sehr vielversprechend. Trotz guter Leistung unterlag man zwar den überragenden Mühlhäusern, jedoch wurden die nächsten 3 Spiele gewonnen. In den letzten 3 Durchgängen war man aber gegen Spitzenteams chancenlos. So reichte es in der Tageswertung mit 7 Punkten wiederum nur zu Platz 7. Den Sieg holte der Mühlhäuser BC (18 P.) vor der BSG Fiskus Erfurt (17 P.) und den Roma Bowlers Jena (15 P.). Vor dem letzten Spieltag bleibt es damit an der Spitze spannend. Es führen die Roma Bowlers mit 86 Punkten vor Mühlhausen (83) und Fiskus Erfurt (77). Der SSB liegt auf Rang 8 (26) und steht praktisch als Absteiger fest.

SSB I : F. Haun (1260 Pins/7 Spiele/Schnitt 180,00) ; A. Haun (1257/7/179,57) ; A. Hering (1183/7/169,00) ; C. Gottlöber (1148/7/164,00).

 

2.Landesliga Herren Staffel 1:

Auf den eher ungeliebten Bahnen in Eisenach begann der SSB II stark mit 10 Punkten und legte gleich noch 2 x 12 Punkte nach. Doch wie so oft folgte im 4. Spiel der Einbruch (2 P.). Nach kurzem Schock besann sich die Mannschaft wieder, holte 7 Punkte im 5., und beendete den Spieltag mit 750 Pins im 6. Spiel (Tagesbestwert = 12 P.). Überragender Spieler in Eisenach war der frischgebackene Kreismeister Ralf Lindig, der mit 1163 Pins die beste Serie spielte und mit 244 Pins auch das beste Einzelspiel ablieferte.

Hinter dem Geraer BV (59 P.) wurde der SSB II mit 55 Punkten Tageszweiter, vor dem SV Meiningen (48 P.) und den Jembo Bunny’s Jena (44 P.). Abgeschlagen waren die beiden Erfurter Teams. Klarer Spitzenreiter in der Gesamtwertung mit 267 P. bleibt Gera. Neuer Zweiter ist nun SSB II (224 P.), vor Jena (219 P.) und Meiningen (194 P.). Der BSC Erfurt (182 P.) und Fiskus Erfurt IV (174 P.) werden wohl den Absteiger ermitteln.

SSB II : R. Lindig (1163/6/193,83) ; I. Wolf (1095/6/182,50) ; F. Martin (1070/6/178,33) ; V. Schulze (889/6/148,17).

 

1.Landesklasse Herren Staffel 1:

Die Dritte war zu Gast in Mühlhausen am 5. Spieltag. T. Gebhardt spielte eine gute ausgeglichene Serie, während bei seinen Mitspielern Licht und Schatten wechselte. Hinter Tagessieger Roma Bowlers Jena IV (58 P.), Südring Erfurt (50 P.) und Vimaria Weimar wurde mit 38 Punkten ein solider 4. Platz erkämpft. Schwarz-Gelb Mühlhausen (33 P.) wurde 5. vor den Jembo Bunny’s Jena III(30 P.). Der SV Südring Erfurt führt gesamt weiter deutlich mit 272 Punkten vor den Roma Bowlers IV (248 P.) und den Jembo Bunny’s III (227 P.). Hinter Weimar (191 P.) liegt der SSB III mit 176 Punkten weiterhin auf Rang 5 , vor Schwarz-Gelb Mühlhausen (144 P.) auf dem Abstiegsplatz.

SSB III : T. Gebhardt (1110/6/185,00) ; G. Zulus (1061/6/176,83) ; G. Stammberger (989/6/164,83) ; F. Oppel (926/6/154,33).

 

Frank Martin , Saale Schwarza Bowling

SSB II gewinnt 3. Spieltag

 

- Auch die Dritte mit starker Leistung

 

Nach den schwachen Ergebnissen des 2. Spieltages war bei allen 3 Herrenmannschaften des Saale-Schwarza Bowling 1997 e.V. am vergangenen Wochenende Wiedergutmachung angesagt.

 

1.Landesliga :

 

Doch die erste Mannschaft konnte im Jenaer Bowling Roma erneut nicht überzeugen. Das Team trat zwar geschlossen auf, jedoch war es nicht möglich in dieser Liga auf dem hohen Niveau mit den Gegnern mitzuhalten. Die Folge waren 6 deutliche Niederlagen. Einen kleinen Lichtblick gab es im letzten Spiel, welches gegen Eisenach mit 759 : 691 gewonnen werden konnte. Dies zeigt, das mehr Potential in der Truppe steckt, als an den bisherigen Spieltagen abgerufen wurde.

In der Tageswertung wurde dieses Mal mit 4 Punkten Platz 7 erreicht, zu wenig um die Situation im Kampf gegen den Abstieg zu verbessern. Denn in der Gesamtwertung steht der SSB I mit 14 Punkten weiter auf Rang 8 und der Abstand auf das rettende Ufer beträgt schon 10 Zähler. An der Spitze liegen weiterhin die Roma Bowlers Jena mit 60 Punkten vor dem überraschend starken Mühlhäuser BC (54 P.) .

SSB I : A. Haun (1258 Pins/7 Spiele/Schnitt 179,71) ; A. Hering (1226/7/175,14) ; F. Haun (1210/7/172,86) ; C. Gottlöber (1195/7/170,71).

 

2.Landesliga Staffel 1 :

 

Nachdem die Zweite am 2. Spieltag, nur zu dritt antretend, trotz guter Leistung mit Platz 5 Schadensbegrenzung betrieb, sollten in Mühlhausen wieder Punkte gesammelt werden. Jedoch fand das Team nur schwer in den Wettkampf (4 P.). Ab dem 2. Spiel steigerte sich die Mannschaft erheblich. 2 Mal 10 und 1 Mal 12 Punkte waren die Folge. Mit 7 bzw. 8 Punkten aus den letzten beiden Durchgängen konnten an einem knappen Spieltag 51 Punkte erspielt werden, die zum überraschenden Tagessieg reichten. Die Jembo Bunny’s Jena (47 P.) und der BSC 98 Erfurt (46 P.) belegten die Plätze 2 und 3.

In der Gesamtwertung verbleibt der SSB II jedoch mit 125 Punkten auf Rang 4 vor dem BSC Erfurt (108) und dem SV 1970 Meiningen (96). An der Spitze liegt der 1.Geraer BV (150), vor den Jembo Bunny’s Jena (143) und der BSG Fiskus Erfurt IV (134).

SSB II : F. Martin (1108/6/184,67) ; I. Wolf (1086/6/181,00) ; R. Lindig (1023/6/175,50) ; V. Schulze (982/6/163,67).

 

1.Landesklasse Staffel 1 :

 

Auch die Dritte des SSB zeigte sich nach dem letzten schwachen Auftritt wieder stark formverbessert im Erfurter „Bowling im Vilnius“. Trotz unglücklichem Start (2 P.) ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurden an diesem Spieltag 48 Punkte erkämpft. Punktgleich mit dem 2. , den Roma Bowlers Jena IV, kam der SSB III hinter Tagessieger SV Südring Erfurt auf einen soliden 3. Platz. Mit Fritz Oppel hatten sie auch den besten SSB-Spieler dieses Wochenendes in ihren Reihen.

Spitzenreiter bleibt der SV Südring Erfurt (168) vor den Jembo Bunny’s Jena III (151) und den Roma Bowlers IV (128). Der SSB III ist mit 112 Punkten weiterhin 5. .

SSB III : F. Oppel (1112/6/185,33) ; G. Stammberger (1105/6/184,17) ; T. Gebhardt (1080/6/180,00) ; G. Zulus (787/5/157,40) ; J. Carl (159).

 

Frank Martin , Saale Schwarza Bowling 1997 e.V.


23.09.2014

 

SSB I zahlt Lehrgeld in der 1.Landesliga

 

Zweite und Dritte mit solidem Saisonstart

 

1.Landesliga

 

Nach dem Aufstieg vergangene Saison, trat die Erste von Saale Schwarza Bowling am letzten Wochenende im Jenaer Jembo-Park erstmals in der höchsten Liga Thüringens an. Die 1. Landesliga wurde auf 8 Mannschaften aufgestockt und spielt nach einem neuen Spielsystem, welches an die Wertung der Bundesliga angelehnt ist. So gibt es an jedem Spieltag für den SSB 7 Spiele. Gegen jeden Gegner geht es im direkten Duell um den Sieg, der 2 Punkte einbringt. Weiterhin gibt es nach Abschluß des Spieltages Bonuspunkte (8 für die beste Mannschaft bis 1 für die Schlechteste) für erspielten Gesamtpins.

Nur schwer fanden die Akteure auf den schwer zu spielenden Bahnen in den Wettkampf. Das erste Duell wurde gegen Eisenach klar verloren. Die Steigerung im 2. Spiel wurde auch nicht belohnt und man verlor knapp gegen die Jenaer Roma Bowlers. Mit mäßigen Leistungen wurden dann auch die Spiele 3 bis 5 verloren. Der einzige Lichtblick des Tages folgte im 6. Match, als die BSG Fiskus Erfurt I mit 698 : 663 besiegt werden konnte. Nach der Niederlage im letzten Spiel gegen die Zweite der Roma Bowlers, war der Spieltag mit einem ernüchterndem Ergebnis beendet. Das konnten auch die 3 Bonuspunkte für die Pins nicht mehr aufbessern. So blieb mit 5 Punkten nur der 8. und letzte Platz für den SSB. Den Spieltag gewannen die Roma-Bowlers Jena I mit 22 Punkten, die alle ihre Duelle siegreich gestalteten.

SSB I : A. Haun (1181 Pins/7 Spiele/Schnitt 168,71) ; A. Hering (1173/7/167,57) ; C. Gottlöber (1063/7/151,86) ; F. Haun (1053/7/150,43)

 

Tabelle:                              Punkte   Pins

1. Roma Bowlers Jena I         22      5182

2. 1.Mühlhäuser BC               19      5031

3. BC Rot-Weiß Erfurt I         14      4758

4. BSG Fiskus Erfurt I            10      4714

5. BC Pin Bowl Eisenach         9      4716

6. BSG Fiskus Erfurt II            7      4324

7. Roma Bowlers Jena II          6      4365

8. Saale Schwarza Bowling      5      4470

 

2.Landesliga, Staffel 1

 

Die II. des SSB hatte am Sonntag ihren ersten Auftritt der Saison in Erfurt (Bowling im Vilnius). Unterhalb der 1. Landesliga wird weiterhin das bewährten Spielsystem angewendet.

Die Mannschaft um Mannschaftsleiter Ralf Lindig bot eine solide Leistung, jedoch waren auch hier einige Schwächen zu erkennen. Durchgängig konnte kein Spieler überzeugen. Jedoch boten auch die anderen Teams sehr wechselhafte Leistungen, so das sich keine Mannschaft deutlich absetzen konnte. Mit 24 Punkten nach 3 Spielen lag der SSB-Vierer im Soll. Jedoch war die Punktausbeute in den nächsten beiden Spielen sehr mager. Mit 791 Pins im letzten Durchgang wurden aber noch mal 12 Punkte eingefahren und dabei der Tagesbestwert erspielt.

So belegte der SSB II hinter der BSG Fiskus Erfurt IV (52) , BSC 98 Erfurt (50) und dem 1. Geraer BV (46) mit 42 Punkten den 4. Platz. Dahinter folgen der SV 1970 Meiningen (32) und die Jembo Bunny’s Jena (30).

SSB II : F. Martin (1081/6/180,17) ; R. Lindig (1069/6/178,17) ; I. Wolf (991/6/165,17) ; V. Schulze (959/6/159,83)

 

1.Landesklasse, Staffel 1

 

In Weimar bestritt der SSB III am Samstag seinen Saisonauftakt. Der Spieltag wurde, auch Dank M. Rentsch ,der einen Schnitt von 222 Pins spielte, klar von den Jembo Bunny’s Jena III (62 P.) bestimmt. Die Dritte konnte vor allem in den Spielen 2 bis 5 gut mithalten und schuf sich da die Basis für ein ordentliches Endergebnis. Leider wurde im 1. und im 6. Spiel mit je 2 Punkten ein noch besseres Abschneiden verschenkt. Alles in Allem war es aber ein guter Auftritt der Dritten des SSB, die in Youngster Fritz Oppel ihren Besten hatte.

Hinter dem Tagessieger und dem SV Südring Erfurt (52) erspielte sich der SSB III mit 42 Punkten den 3. Rang. Die weiteren Plätze belegten Vimaria Weimar (38), die Roma Bowlers Jena IV (34) und Schwarz-Gelb Mühlhausen (24).

SSB III : F. Oppel (1098/6/183,00) ; J. Carl 1072/6/178,67) ; G. Zulus (1069/6/178,17) ; B. Tschernich (993/6/165,50).

 

Frank Martin, Saale Schwarza Bowling

 



6. Spieltag der Herrenmannschaften

SSB I steigt in die 1. Landesliga auf

-   Dritte auch mit starkem Spieltag

2. Landesliga Staffel 2 :

Mit dem Ziel, den 2. Platz zu verteidigen, fuhr die Erste des Saale Schwarza Bowling nach Mühlhausen zum letzten Spieltag. Das erste Spiel wurde noch „verschlafen“, doch dann war die Mannschaft mittendrin im spannenden und hochklassigen Aufstiegskampf. Es entwickelte sich ein brisantes Duell zwischen Rot-Weiß Erfurt und dem SSB um den 2. Aufstiegsplatz. In den Spielen 3 bis 5 konnte sich der SSB jeweils vor den Erfurtern platzieren. Herausragend dabei waren F. Haun und C. Gottlöber. Hinter Aufsteiger Roma Bowlers II (58 P.) belegte zwar RWE (58) den 2. Platz in der Tageswertung, doch der SSB konnte mit 52 Punkten den Gegner in der  Gesamtwertung auf Distanz halten. 4. wurde SB Nordhausen(40) vor den Weimarer Bowlingfüchsen (28) und Jembo Bunny’s Jena II (16). Erwähnenswert an diesem Spieltag war noch ein perfektes Spiel (300 Pins) von Alexander Thümmler von den Roma Bowlers II !

Endstand 2. Landesliga Staffel 2:

                                                                    Punkte       Pins

  1. Roma Bowlers Jena II                    350         26874
  2. Saale Schwarza Bowling               271         25297          
  3. BC Rot-Weiß Erfurt II                    258         25417
  4. Starbowling Nordhausen             241         24839
  5. Weimarer Bowlingfüchse            213         24850
  6. Jembo Bunny’s Jena II                  179         24200

SSB I : F. Haun (1197 Pins/6 Spiele/Schnitt 199,50) ; C. Gottlöber (1184/6/197,33) ; A. Haun (1073/6/178,83) ; A. Hering (1040/6/173,33).

2. Landesliga Staffel 1 :

Im Anschluß wollte auch die 2. Mannschaft noch einmal in den Aufstiegkampf eingreifen. Bei 7 Punkten Rückstand auf Rang 2 schien dies möglich. Doch während der SSB II keinen guten Tag erwischte, spielten die Eisenacher überragend auf und sicherten sich den 2. Aufstiegplatz. Mit 64 Punkten gewannen sie den Spieltag deutlich vor den Jembo Bunny’s Jena I (48) , SV Meiningen (44) und Rot-Weiß Erfurt (38). Chancenlos waren die Jembo Bunny’s III und SSB II mit je 28 Punkten.

Endstand 2. Landesliga Staffel 1:

  1. BC Rot-Weiß Erfurt                  296        26054
  2. BC Pin Bowl Eisenach              290        26218
  3. Jembo Bunny’s Jena I              258        25538
  4. Saale Schwarza Bowling II       247        25317
  5. SV 1970 Meiningen                  224        23451
  6. Jembo Bunny’s Jena III            197        24757

SSB II : R. Lindig (1121/6/186,83) ; T. Gebhardt (1055/6/175,83) ; I. Wolf (1032/6/172,00) ; V. Schulze (1020/6/170,00).

1.Landesklasse Staffel 1 :

Auch am letzten Spieltag der 1. LK in Weimar gab es ein hochüberlegenes Team, Optima Erfurt IV, welches souverän mit 66 Punkten den Spieltag gewann. Doch auch die 3. Mannschaft des SSB bot hervorragende Leistungen und erspielte sich mit 54 Zählern einen sicheren 2. Platz. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung mit G. Stammberger als bestem SSB-Spieler.  Damit verbesserte sich das Team in der Gesamtwertung noch vom 5. auf Platz 2. . Die weiteren Plätze in der Tageswertung belegten die Roma Bowlers Jena IV (44) , Südring Erfurt (42) und Vimaria Weimar (34), während der schon als Absteiger feststehende Club Schwarz - Gelb Mühlhausen nicht antrat.

Endstand 1.Landesklasse Staffel 1:

  1. SV Optima Erfurt IV                       304        25794
  2. Saale Schwarza Bowling III           273        24913
  3. Roma Bowlers Jena IV                   269        25010   
  4. SV Südring Erfurt                            268        25386
  5. SSV Vimaria Weimar                      254        24890
  6. Schwarz – Gelb Mühlhausen        132        19086

SSB III : G. Stammberger (1145/6/190,83) ; F. Oppel (1110/6/185,00) ; B. Tschernich (1086/6/181,00) ; G. Zulus (1077/6/179,50) .

 

Frank Martin , Saale Schwarza Bowling